Wirtschaftspolitik

Wirtschaftskalender 2016 - 17

Wirtschaft wird oft isoliert betrachtet. In Wahrheit ist die ökonomische Situation unseres Landes direkt mit nahezu allen Lebensbereichen verbunden. Wirtschaft betrifft uns alle.

Symbolfoto WirtschaftskalenderUm das zu veranschaulichen, haben wir mit dem Wirtschaftskalender ein neues Format erstellt. Er greift pro Monat ein ökonomisches Thema auf, das mit aktuellen Daten, Grafiken und Expertenbeiträgen illustriert wird.

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter unter: wirtschaftskalender@bmwfw.gv.at 


Juni 2017 - Aktuelle Zahlen und Fakten

Angewandte Forschung und Innovation

Innovationsland: FTI-Strategie

Innovationsperformer Österreich

Die Strategie der Bundesregierung für Forschung, Technologie und Innovation „Der Weg zum Innovation Leader" (FTI-Strategie) wurde im März 2011 präsentiert. Das wesentliche Ziel der FTI-Strategie ist, bis zum Jahr 2020 Innovationsführer zu werden. Das bedeutet: Österreich soll im European Innovation Scoreboard (EIS) in die Gruppe der führenden Nationen (derzeit Schweden, Dänemark, Finnland, Deutschland) vorstoßen. Dies soll durch ein Bündel an Maßnahmen im Bereich Bildung, Grundlagenforschung, Innovation, Governance und Finanzierung ermöglicht werden – unter anderem durch eine Steigerung der F&E-Quote auf 3,76 Prozent, also auf rund einen Prozentpunkt mehr als 2011. Derzeit liegt Österreich bei einer F&E-Quote von 3,14 Prozent.

Mit der FTI-Strategie wurde erstmals eine ressortübergreifende Strategie im Bereich Forschung, Technologie und Innovation in Österreich entwickelt, die handlungsanleitend für alle Ministerien ist. Zur Prozessbegleitung wurde auf Beamtenebene eine FTI Task Force gegründet sowie interministerielle Arbeitsgruppen für spezifische Themenbereiche eingesetzt. Dazu gehören u. a. Humanpotenziale, inhaltliche Schwerpunkte, Internationalisierung und Forschungsinfrastrukturen.

Die Innovationsleistung der EU-Länder wird derzeit anhand von 25 Einzelindikatoren verglichen, die zu einem Gesamtindex zusammengeführt werden. Österreich liegt 2016 im EIS auf dem 10. Platz. Diese Positionierung zeigt zwar die im EU-Vergleich überdurchschnittliche Innovationsperformance Österreichs, macht aber auch deutlich, dass der internationale Wettbewerb in den letzten Jahren stark zugenommen hat und Österreich seine Anstrengungen in der Forschungs- und Innovationspolitik weiter verstärken muss, um das Ziel, Innovation Leader zu werden, zu erreichen.

 Forschungsquote in Österreich von 1981 bis 2017Quelle: Statistik Austria

Anwendungsorientierte Grundlagenforschung

Starke Unterstützung für Unternehmen

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG unterstützt im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft und des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie heimische Unternehmen mit einem Mix aus Förderungen und Services rund um das Thema Forschung und Innovation. 2016 wurden über die FFG insgesamt 525,3 Mio. Euro an Förderungen vergeben.

COMET

Das Kompetenz- und Exzellenzprogramm „COMET" ist das größte Innovationsprogramm des Bundes. Es unterstützt den Aufbau von Spitzen-forschung in Österreich und setzt die für ein Hochtechnologieland so wichtige Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft um. Derzeit laufen 23 COMET-Zentren und 22 K-Projekte.

 www.ffg.at/comet

Grundlagenforschung

Die Christian Doppler Forschungsgesellschaft (CDG) fördert die Kooperation zwischen Wissenschaft und innovativen Unternehmen mit dem Ziel, Forschung für die Wirtschaft wirkungsvoll einzusetzen. 

In Christian Doppler Labors und Josef Ressel Zentren arbeiten Forscherteams an  komplexen, unternehmensrelevanten Forschungsfragen.

www.cdg.ac.at

Internationalisierung

In den letzten Jahren wurde die Internationalisierung im Bereich Forschung, Technologie und Innovation immer wichtiger, insbesondere auch mit Ländern außerhalb Europas. Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft hat darauf reagiert und spezifische Programme wie „Beyond Europe" oder „Global Incubator Network" ins Leben gerufen oder mitinitiiert.

www.ffg.at/beyond-europe

Veranstaltungen

  • Pioneers Festival 1.-2.6.2017 in der Wiener Hofburg
     
  • EUREKA Ministerkonferenz 27.-29.6.2017 in Spanien

Zusätzliche Studien und Informationen

Kontakt

Wirtschaftspolitik: wirtschaftskalender@bmwfw.gv.at

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung am: 01.06.2017 09:20