Technik & Vermessung

Eignungsprüfungen, Eignungsprüfungsdatenbank

Unter Eignungsprüfung versteht man Bewertung der Leistung eines Teilnehmers nach zuvor aufgestellten Kriterien durch Vergleiche zwischen Laboratorien (Definition: EN ISO/IEC 17043).

Eignungsprüfungen kommen bei der Kompetenzfeststellung von Prüflaboratorien und/oder Inspektionsstellen eine große Bedeutung zu.

EPTIS

Entwicklung

Im Jahr 1998 haben 16 europäische Länder eine Datenbank für Eignungsprüfungen eingerichtet, in die jene Programme aufgenommen wurden, die in den jeweiligen Ländern lokal angeboten worden sind. Mit dieser Datenbank sollten die Eignungsprüfungen auch weltweit angeboten werden. Im Jahr 2000 ist dann das Europäische Informationssystem für Eignungsprüfungen ("European PT Information System" oder EPTIS) ins Internet gestellt worden. Das Projekt wurde von der Europäischen Union unterstützt und dient zur Reduktion von Handelshemmnissen.

Was ist EPTIS ?

EPTIS stellt eine umfassende Information über regelmäßig durchgeführte Eignungsprüfungen innerhalb der Europäischen Union und weltweit dar. Diese Eignungsprüfungen werden für die verschiedensten Fachgebiete angeboten.

EPTIS ist eine Zusammenarbeit von ca. 40 Partnerorganistionen auf allen Kontinenten. In der Datenbank sind über 1.800 Eignungsprüfungen von mehr als  270 Anbietern gelistet.

EPTIS hilft den Anwendern (Prüflaboratorien oder Inspektionsstellen) eine geeignete Eignungsprüfung für ihre Prüf- / Inspektionsverfahren zu finden. Weltweit gibt es eine große Anzahl an Eignungsprüfungsprogrammen. Für jedes Programm existiert in der EPTIS-Datenbank ein Datenblatt. Die Suche in dieser Datenbank ist kostenlos.

In der Datenbank sind jedoch keine aktuellen Daten über die nächsten Eignungsprüfungen (Datum, Matrix, eingesetztes Material) enthalten. Diese Informationen findet man im EPTIS-Kalender.

Abgesehen von einer allgemeinen Information über den Organisator einer Eignungsprüfung, die Prüfobjekte, Prüfgebiete sowie konkrete Eignungsprüfungen, bietet EPTIS zusätzlich allgemeine Information über Eignungsprüfungen und Laborvergleichsprüfungen.

Metrologische Eignungsprüfungen sind nicht im System enthalten. Die Informationen, welche vom Organisator der Eignungsprüfung benötigt werden, werden vom jeweiligen nationalen Koordinator mittels eines einheitlichen Fragebogens gesammelt.

Die folgenden Organisationen unterstützen EPTIS:

  • EA,  Europäische Co-operation für Akkreditierung
  • Eurachem
  • Eurolab
  • IAAC, InterAmerican Accreditation Coorperation
  • ILAC, International Laboratory Accreditation Co-operation
  • IRMM, Institute for Reference Materials and Measurements of the European Commission 
     

Die Datenbank EPTIS sowie alle weiteren Informationen sind verfügbar über:

Im "PT provider directory" von EPTIS findet man weitere Anbieter von Eignungsprüfungen, die nicht in EPTIS gelistet sind (z.B. sonstige internationale Anbieter, APLAC, China)

Nationaler Koordinator für Österreich:

Dr. Robert Leubolt
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
(BMWFW) Abt. I/12 "Akkreditierung Austria"
Stubenring 1
1010 WIEN
 

Kontakt

Akkreditierung Austria: akkreditierung@bmwfw.gv.at

Letzte Änderung am: 27.05.2016 15:04