Presse

Mitterlehner überreicht Liechtensteins Regierungsrätin Frick das Große Goldene Ehrenzeichen am Bande

Vizekanzler betont gute Zusammenarbeit mit Ministerin für Äußeres, Bildung und Kultur - Nachbarschaftliche Beziehungen intensivieren

Aurelia Frick mit Vizekanzler Reinhold Mitterlehner
Aurelia Frick mit Vizekanzler Reinhold Mitterlehner
Aurelia Frick mit Vizekanzler Reinhold Mitterlehner
Fotocredit: Glaser

Vizekanzler Reinhold Mitterlehner empfing am Donnerstag Liechtensteins Regierungsrätin Aurelia Frick zu einem Arbeitsgespräch und überreichte ihr zudem das Große Goldene Ehrenzeichen am Bande für Verdienste um die Republik Österreich: "Es ist mir eine besondere Freude, eine der höchsten Auszeichnungen unseres Landes überreichen zu dürfen. Damit unterstreichen wir die traditionell enge und freundschaftliche Beziehung unserer Länder", so Mitterlehner im Zuge des Treffens im Wirtschaftsministerium.

Mitterlehner verwies vor allem auf die gute Zusammenarbeit in der Außen- und Bildungspolitik, für die Aurelia Frick als Ministerin für Äußeres, Bildung und Kultur zuständig ist. "Vor kurzem haben wir im Ministerrat ein neues Abkommen zwischen Österreich und Liechtenstein über Gleichwertigkeiten im Bereich der Reifezeugnisse und des Hochschulwesens genehmigt. Ein weiterführender Schritt, der nur aufgrund einer konstruktiven Zusammenarbeit möglich war", so Wissenschaftsminister Mitterlehner.

Als Außenministerin stelle Aurelia Frick für den österreichischen OSZE-Vorsitz unentgeltlich erfahrene Diplomaten für ein Jahr zur Verfügung - ein Symbol der Freundschaft im Sinne der gemeinsamen Geschichte, die Liechtenstein sehr schätze, wie Frick erklärte. Regierungsrätin Frick bedankte sich für die große Ehre und betonte ebenfalls, dass es das gemeinsame Ziel sei, die guten nachbarschaftlichen Verbindungen weiter zu intensivieren.

Kontakt

Presseabteilung: presseabteilung@bmwfw.gv.at

Veröffentlicht am: 23.02.2017 12:45