Wirtschaftspolitik

Auslandskomponente des Lebensmittelmarktes in Österreich

Österreich als kleine, offene Volkswirtschaft ist in besonderem Maße mit internationalen Märkten verflochten. Dies gilt vor allem für den Markt von Agrargütern. Preissignale aus dem Ausland haben großen Einfluss auf die Preiseentwicklung im Inland. Die Folgen von Preisveränderungen von Agrargütern gehen jedoch über die Landwirtschaft hinaus. Um die Zusammenhänge zwischen internationalen Preisentwicklungen am Markt für Agrargüter und den Preisen in Österreich näher zu beleuchten und zu quantifizieren, wurde das WIFO vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft sowie vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft beauftragt, die Auslandskomponente österreichischer Lebensmittel aus verschiedenen Blickwinkeln zu beleuchten. Die Untersuchung wurde abgeschlossen, bevor die Russische Föderation Importbeschränkungen für Agrargüter aus der EU verhängte.

Die Studie finden Sie nachfolgend unter "Weiterführende Informationen".

Kontakt

Abteilung C1/1-Wirtschaftspolitik: post.c11@bmwfw.gv.at

Letzte Änderung am: 19.01.2015 13:51