Tourismus & Historische Bauten

Tourismusservice

Die Tourismus-Servicestelle ist die zentrale Anlaufstelle im Tourismus für Reisende und Partner in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Sie fungiert als Koordinations- und Informationsplattform für die Reisewirtschaft.

Inlands- und Auslandsreisende, Unternehmen, Behörden und andere Institutionen können sich für Anfragen, Auskunftsersuchen und Informationen an die Tourismus-Servicestelle wenden.

Als besonderer Service wird die kostenlose, unparteiische Vermittlung in Konfliktfällen zwischen Reisenden und der Tourismusbranche (z. B. bei Reisemängeln) angeboten. Ein Beschwerdeformular, das für Sie zum Downloaden zur Verfügung steht, hilft Ihnen bei der Einbringung Ihres Anliegens.

Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr unter:

Weiters können Ihre Anliegen auch schriftlich an nachstehende Adresse gerichtet werden:

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Stubenring 1
1011 Wien

Für ein persönliches Beratungsgespräch stehen wir Ihnen von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr oder darüber hinaus nach telefonischer Vereinbarung zur Verfügung.

Reisebeschwerdenformular

Reisewarnungen

Reisewarnungen und partielle Reisewarnungen des Außenminiseriums

Für konsularische Notfälle bei Reisewarnungen steht der Bürgerservice des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten (BMeiA) 24 Stunden zur Verfügung. Hier finden Sie die Notfallsnummer des BMEIA sowie eine Beschreibung des Notfallsdienstes.

Ihre Reisewarnung auf Knopfdruck

Reisende werden vom Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA) per SMS oder E-Mail gewarnt, wenn es am Urlaubsort bzw. im Urlaubsland Terroranschläge, Katastrophen, Krisen oder schwere Unfälle (Notfälle) gibt. Als Reisender muss man sich dafür unter www.reiseregistrierung.at registrieren und dort die Reiseroute, Kontaktdaten und Ähnliches eingeben. Wichtig ist auch die Angabe des Reiseendes, da 14 Tage nach Ende alle Daten automatisch vom System gelöscht werden. Das Außenministerium kann somit auf Knopfdruck feststellen, wie viele Österreicher sich in einem Krisengebiet aufhalten und dann mit diesen Kontakt aufnehmen. Ein Blick auf die Reisehinweise und Reisewarnungen des Außenministeriums sollten aber auch in Zukunft unbedingt Teil der Reisevorbereitung sein.

Informationsfolder - Ihr Recht als Reisender immer dabei

Die Europäischen Kommission startete eine europaweite Aufklärungskampagne, bei der sich Bahn- und Flugreisende leicht und schnell über ihre Rechte informieren können. Es werden umfangreiche Informationen über Reisen mit Behinderung oder Mobilitätseinschränkung, Fluggastrechte und Rechte von Bahnreisenden leicht verständlich angeboten. "Ihr Recht als Reisender immer dabei" finden Sie hier.

Sonderinformation des Fachverbandes Hotellerie der WKO zum Thema Reiseunterbrechungen im Flugverkehr; Stornierbarkeit gebuchter Hotelleistungen:

Viele Beherbergungsbetriebe regeln in ihrem Beherbergungsvertrag über die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) auch die Frage der Behinderung der Anreise. So sieht beispielsweise das Branchenmuster des Fachverbandes Hotellerie (AGBH 2006 - http://www.hotelverband.at/down/AGBH_061115.pdf ) folgendes vor:


Behinderungen der Anreise

  • Kann der Vertragspartner am Tag der Anreise nicht im Beherbergungsbetrieb erscheinen, weil durch unvorhersehbare außergewöhnliche Umstände (z.B. extremer Schneefall, Hochwasser etc.) sämtliche Anreisemöglichkeiten unmöglich sind, ist der Vertragspartner nicht verpflichtet, das vereinbarte Entgelt für die Tage der Anreise zu bezahlen.
     
  • Die Entgeltzahlungspflicht für den gebuchten Aufenthalt lebt ab Anreisemöglichkeit wieder auf, wenn die Anreise innerhalb von drei Tagen wieder möglich wird. 

Ob alternative Anreisemöglichkeiten zu nutzen sind bzw. ob eine Entgeltpflicht besteht, wenn die Flugraumsperre während der Buchungsdauer wieder aufgehoben wird, ist jeweils im Einzelfall zu prüfen. Zu berücksichtigen wird dabei u.a. die Zumutbarkeit, die Dauer des Aufenthaltes und die Frage, ob der Vertrag nach den Willen der Parteien als teilbare oder unteilbare Leistung zu sehen ist, sein.

Fluggastrechte

Informationen über die Rechte von Flugreisenden bietet die Servicestelle für Fluggastrechte im Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie.

Publikationen und Studien

Wenn Sie sich für Publikationen oder Studien aus dem Bereich Tourismus interessieren, können Sie diese downloaden oder bei uns bestellen.

Staatspreis, Wettbewerbe und Veranstaltungen

Die Tourismus-Servicestelle betreut den Staatspreis Architektur und den Österreichischen Innovationspreis Tourismus.

Kontakt

Tourismus-Servicestelle: tourism@bmwfw.gv.at

Weiterführende Informationen

Letzte Änderung am: 07.08.2014 16:37