Technik & Vermessung

Gütezeichen

Ein Gütezeichen schafft die Möglichkeit, jene Produkte und Dienstleistungen besonders zu kennzeichnen, welche über Eigenschaften verfügen, deren Qualität (Güte) über das normale Maß der Erwartungshaltungen, wie dies beispielsweise in Normen festgelegt ist, hinausgeht.

Da die seinerzeitige Rechtsgrundlage für die Vergabe von Gütezeichen für Produkte (Gütezeichenverordnung aus dem Jahr 1942) mit 31. Dezember 2009 außer Kraft getreten ist (§ 4 Abs. 2, Anhang Indexzahl 95.08.02, des Ersten Bundesrechtsbereinigungsgesetzes - 1. BRBG, BGBl. I Nr. 191/1999), ist seither bei Verwendung einer registrierten Marke als Gütezeichen der Zusatz "Staatlich anerkanntes Gütezeichen" unanwendbar. 

Kontakt

Abteilung I/10: post.I10@bmwfw.gv.at

Letzte Änderung am: 21.04.2016 10:41