Energie & Bergbau

Klimadatenrechner

Der Klimadatenrechner gibt für einen Standort in Österreich (Suche über Name oder Postleitzahl, oder Eingabe über Geo-Koordinaten) Monatsmitteltemperaturen, Heizgradtage sowie mittlere monatliche Tagessummen der solaren Einstrahlung (Wh/m2) auf beliebig geneigte Flächen aus. Mit diesen Informationen können normgerecht der Heizwärmebedarf eines Gebäudes - wie im Energieausweis vorgesehen - sowie der Energieertrag einer Solarenergieanlage berechnet werden.

Die Primärdaten stammen von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Der Datensatz umfasst die Klimadaten von dreißig Jahren (1978 bis 2007). Der Berechnungsalgorithmus wurde von Univ. Prof. Dr. Kreč, Büro für Bauphysik, Schönberg am Kamp, erstellt.

Haftungsausschluss: Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft stellt diesen Klimadatenrechner als unentgeltliches Service zur Verfügung, übernimmt jedoch keinerlei Haftung hinsichtlich der Richtigkeit der Outputs.

Erklärung zu den Eingabeparametern (bitte vorab lesen)

Zur Berechnung

Kontakt

Abteilung Energietechnik und -innovation : post.III3@bmwfw.gv.at

Letzte Änderung am: 08.08.2014 11:56