Energie & Bergbau

Energiestrategie & Energiepolitik

Immer deutlicher treten in letzter Zeit zwei globale Herausforderungen für die Europäische Union als Ganzes und ihre Mitgliedstaaten, damit auch Österreich zutage:

  • die Sorge um sichere und wirtschaftlich leistbare Energiequellen sowie
  • die in die Zukunft gerichteten Bestrebungen für eine nachhaltige Energieversorgung.

Die österreichische Energiepolitik hat sehr frühzeitig sich dieser Themen angenommen und verfolgt eine mit den EU-gemeinschaftlichen Zielsetzungen kongruente Politik.

Neben der EU-Mitgliedschaft ist Österreich auch in vielen weiteren internationalen Organisationen mit Bezug auf energiepolitische Aufgabenstellungen eingebunden, wie z.B. der Internationalen Energieagentur (IEA).

Österreich hat durch seine Mitgliedschaften in diesen wichtigen internationalen Einrichtungen einerseits deren energiepolitische Empfehlungen übernommen und andererseits auch die Möglichkeiten ergriffen, selbst als Mitgliedsland aktiv an der Umsetzung dieser Politikbereiche auf supranationaler Ebene mitzuwirken.

Ausgehend von den drei Strategiesäulen

  • Versorgungssicherheit
  • Energieeffizienz und
  • erneuerbare Energien

verfolgt die Energiestrategie Österreichs vorrangig die Steigerung der Energieeffizienz auf allen Stufen der Bereitstellung und Nutzung von Energie.

Zudem müssen Versorgungssicherheit und Krisenvorsorge für alle Energieträger erhöht und ein möglichst hoher Eigenversorgungsgrad unter gleichzeitiger Beachtung der Kosteneffizienz angestrebt werden.

Energieszenarien zeigen mögliche Entwicklungen des Energieverbrauchs und des Energieaufkommens und liefern Entscheidungsgrundlagen für die Energiepolitik. Vom BMWFW wurden in letzten Jahren unterschiedliche Untersuchungen zu Energieszenarien für Österreich in Auftrag gegeben, die im Folgenden zum Download zur Verfügung gestellt werden:

Kontakt

Abteilung Energie-Grundsatzangelegenheiten: post.III2@bmwfw.gv.at

Letzte Änderung am: 20.11.2014 09:36