Berufsausbildung

Archiv

​Staatliche Auszeichnung für Ausbildungsbetriebe

Am 30. Oktober 2015 wurde an 17 Lehrbetriebe das Gütesiegel "Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb" als Anerkennung für die hervorragende Lehrlingsausbildung verliehen.

Broschüre: "Lehrberufe in Österreich - Ausbildungen mit Zukunft" 2015

In der vom ibw (Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft) erstellten Broschüre „Lehrberufe in Österreich – Ausbildungen mit Zukunft" 2015 werden alle Lehrberufe vorgestellt, die in Österreich erlernt werden können.

WorldSkills 2015

Vom 11. bis 16. August 2015 fand der weltweite Berufswettbewerb in Sao Paulo (Brasilien) statt. Das Team Austria erreichte mit fünf Gold, zwei Silber, einer Bronzemedaille und 15 "Medallions for Excellence" das beste Ergebnis aller europäischen Teilnehmer.

Staatspreis beste Lehrbetriebe - fit for future 2015

Mit dem Staatspreis "Beste Lehrbetriebe - fit for future" wurden auch dieses Jahr wieder die besten und innovativsten Ausbildungsunternehmen Österreichs in den Kategorien Klein-, Mittel- und Großbetreibe aus vorbildliche Beispiele ausgezeichnet sowie ein Sonderpreis für das beste Projekt zum Thema "Diversity: Zeichen setzen - Vielfalt nutzen" verliehen.

BAG-Novelle 2015

Die BAG-Novelle 2015 ist mit 10. Juli 2015 in Kraft getreten und enthält folgende Neuerungen:

  • Schaffung von niederschwelligen Einstiegsqualifikationen im Rahmen der integrativen Berufsausbildung
  • Neue Bestimmungen zur Unterstützung der Ausbildungsqualität
  • Verbesserung bei Lehre mit Matura
  • Leichteres Nachholen des Pflichtschulabschlusses
  • Modernisierung der Bestimmungen für die Lehrabschlussprüfung

Lehrberufspaket 2015

​Mit dem Lehrberufspaket 2015 treten ab 1. Juni 2015 insgesamt 17 neue bzw. modernisierte Ausbildungsordnungen in Kraft. Der Ausbildungsversuch Hufschmied wird in einen regulären Lehrberuf übergeleitet. Ab 1. Jänner 2016 ist die Ausbildung im neuen Lehrberuf Medizinproduktekaufmann/-frau möglich.

Jugend Innovativ - JI

Seit über 25 Jahren können Schülerinnen und Schüler ab der 10. Schulstufe und Lehrlinge ab dem 1. Lehrjahr ihre innovativen Ideen im Jugend Innovativ - JI unter Beweis stellen. Am 29. Mai 2015 wurden die innovativen Projekte vorgestellt und prämiert.

Lehrlingsenquete 2014

Am 10. November 2014 fand eine Enquete mit Wirtschaftsminister Mitterlehner und Sozialminister Hundstorfer sowie den Bildungssprechern und Bildungssprecherinnen der Parlamentsfraktionen zum Thema "Die Zukunft der dualen Berufsausbildung in Österreich" statt.

In ihren Impulsreferaten beleuchteten drei Experten/innen weitere Aspekte der beruflichen Bildung. Thomas Mayr (ibw) und Johannes Kopf (AMS) referierten über die Herausforderungen der Lehrlingsausbildung in Österreich vor dem Hintergrund der demographischen und wirtschaftlichen Entwicklungen. Therese Steffen Gerber (Eidgenössischen Department für Wirtschaft, Bildung und Forschung) stellte den internationalen Bezug unter Darstellung der Berufsausbildung in der Schweiz her.

Im Anschluss diskutierten Wirtschaftsminister Mitterlehner und Sozialminister Hundstorfer mit Vertretern der Oppositionsfraktionen im Nationalrat über weitere Schritte in der Lehrlingsausbildung. Die von der Bundesregierung gesetzten Maßnahmen, wie zum Beispiel das Lehrlingscoaching oder das neu implementierte Qualitätsmanagement in der Lehre sind wichtige Schritte. Die laufende Anpassung der Berufsbilder an wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen ist ebenso von besonderer Bedeutung.

Wichtig für die Zukunft ist die Erweiterung der Zielgruppen für die duale Ausbildung. Niederschwellige Angebote sollen einerseits den Einstieg ins System für Jugendliche ohne Ausbildung erleichtern. Andererseits soll das duale System auch für begabtere Jugendliche und junge Erwachsene durch Modelle, wie zum Beispiel die Kombination Lehre und Matura, attraktiver gestaltet werden. Eine verstärkte Berufsorientierung schon in der Pflichtschule unterstützt bei der individuellen Wahl der weiteren Ausbildungskarriere.

Tag der Lehre 2014

Am 29. und 30. Oktober 2014 fand im Wiener Museum für Angewandte Kunst bereits zum achten Mal der „Tag der Lehre“ statt. Rund 50 engagierte Unternehmen boten mit Info-Inseln spannende Einblicke in ihre Arbeitswelt. Auf zahlreichen interaktiven Messeständen konnten verschiedene Handwerke ausprobiert werden. Erstmals die bestand Möglichkeit, das Informationsangebot am Abend zu besuchen. Dabei konnten insbesondere Eltern von Lehrstellen-Interessierten das umfassende Informationsangebot nützen und sich mit Experten austauschen.

Staatliche Auszeichnung für Lehrbetriebe gem. § 30a BAG

Staatssekretär Harald Mahrer prämierte am 30. Oktober 2014 Unternehmen und Organisationen für ihre außergewöhnlichen Leistungen in der Lehrlingsausbildung mit dem Gütesiegel "Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb". Wichtigste Kriterien für diese Auszeichnung, die den 24 Ausbildungsbetrieben aus Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Wien und Vorarlberg eine Verwendung des Bundeswappens im geschäftlichen Verkehr erlaubt, sind die regelmäßige erfolgreiche Ausbildung von Lehrlingen sowie deren Leistungen bei Lehrabschlussprüfungen und Berufswettbewerben.

ausgezeichneten Lehrbetriebe 2014:

Fotos der Veranstaltung können kostenlos heruntergeladen werden und sind für eine Veröffentlichung freigegeben. Ein Weiterverkauf ist nicht zulässig.

Weitere Fotos finden Sie unter den Pressefotos

Lehrberufe in Österreich - Ausbildungen mit Zukunft

"Lehrberufslexikon 2014"

In der vom ibw (Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft) im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft erstellten Broschüre werden alle Lehrberufe in Österreich umfassend (Lehrberufsbeschreibung, Ausbildungsanforderungen, Ausbildungszeit sowie Ausbildungsorte) dargestellt.

Sie richtet sich an Jugendliche, ihre Eltern und Erziehungsberechtigten, Lehrer/-innen und Berufsberater/-innen sowie Unternehmer/-innen und Ausbilder/-innen und steht hier zum Download zur Verfügung.

Coaching und Beratung für Lehrlinge und Lehrbetriebe

Das im Jahr 2012 als Pilotprojekt in vier Bundesländern gestartete Programm "Coaching und Beratung für Lehrlinge und Lehrbetriebe" wird auf Basis einer positiven Evaluierung bis Sommer 2015 österreichweit ausgerollt.

Im Rahmen dieses Angebots werden sowohl Lehrlinge als auch Ausbilderinnen und Ausbilder durch externe Coaches begleitet und beraten. Bei Bedarf werden Lehrlinge auch bei privaten Herausforderungen unterstützt. Auch Lehrbetriebe können sich bei Rechtsfragen, Lehrlingssuche, Gestaltung der Ausbildung oder Fördermöglichkeiten gezielt beraten lassen. Zusätzlich zum österreichweiten Angebot wird das Programm künftig auch inhaltlich weiterentwickelt, um die Zielgruppen noch besser zu erreichen. "Vor allem Jugendliche mit Migrationshintergrund, junge Frauen in untypischen Berufen und kleinere- und mittlere Unternehmen sollen speziell unterstützt werden.

Die Anmeldung zum Lehrlingscoaching wurde vereinfacht und ist auf www.lehrlingscoaching.at möglich.

Förderungen in der betrieblichen Lehrausbildung ab 1. September 2013

Mit September 2013 sind folgende neue Förderungsmöglichkeiten für Betriebe und Lehrlinge wirksam geworden:

  • Förderung des Besuchs von Vorbereitungskursen für die Lehrabschlussprüfung (gilt ab 1. September 2013)
  • Übernahme der Kosten von wiederholten Antritten (Zweit- und Drittantritt) zur Lehrabschlussprüfung (gilt ab 1. September 2013)
  • Prämie in Höhe von 1.000,00 €/Lehrling für Unternehmen, die Lehrlinge aus einer überbetrieblichen Ausbildungsmaßnahme übernehmen (gilt für alle Lehrlinge, die ab dem 1. August 2013 übernommen und ein Jahr im Betrieb ausgebildet wurden. Die Förderungen können ab 1. August 2014 beantragt werden).
  • Unterstützung für Unternehmen die Lehrlinge bzw. Lehrabsolventen zu internationalen Berufswettbewerben entsenden (gilt ab 1. Jänner 2014).

Tag der Lehre 2013

Am 23. Oktober 2013 fand zum 7. Mal die Berufsinformationsmesse des BMWFW, der "Tag der Lehre" statt. Rund 5.000 Jugendliche, Lehrer und Eltern informierten sich bei den Ausbildungsbetrieben praxisnah über die Lehrlingsausbildung in Österreich.

Lehrberufspaket 2013

Mit 1. Juni 2013 traten die Verordnungen des Lehrberufspakets 2013 (Lackiertechnik, Speditionskaufmann/-frau, Speditionslogistik, Textilchemie, Textiltechnologie, Uhrmacher/-in, Zeitmesstechniker/-in und das neue Spezialmodul "Hochvolt-Antriebe" im Lehrberuf Kraftfahrzeugtechnik) in Kraft.

Lehrlingsausbildung für Erwachsene

Für Lehrverhältnisse ab 1. Juni 2013 steht in der betrieblichen Lehrlingsförderung neu - alternativ zur Basisförderung - die Förderart "Lehrlingsausbildung für Erwachsene" zur Verfügung. Unternehmen, die Erwachsene in einem Lehrberuf ausbilden und zumindest den kollektivvertraglichen Hilfskräftelohn zahlen, können eine höhere Förderung in Anspruch nehmen. Dadurch soll das Nachholen eines Lehrabschlusses im Erwachsenenalter attraktiver gemacht werden.

Tag der Lehre 2012

Am 16. Oktober 2012 fand zum 6. Mal die Berufsinformationsmesse "Tag der Lehre" des BMWFJ statt. Über 5.000 Jugendliche, Lehrer und Eltern informierten sich bei den Informationsständen der über 40 Ausbildungsbetriebe und erlangten praxisnahe Einblicke in die Lehrlingsausbildung. Umrahmt wurde die Veranstaltung von einem unterhaltsamen Bühnenprogramm und Showeinlagen sowie Informationen der Unternehmen aus erster Hand.

Lehrberufspaket 2012

Mit 1. Juni 2012 trat das Lehrberufspaket 2012 mit dem neuen Lehrberuf Gleisbautechnik und vier novellierten Lehrberufen in Kraft.

Erwachsenenbildungsbericht

Der von der STATISTIK AUSTRIA im Auftrag des BMWFJ und BMUKK erstellte Bericht bietet einen vollständigen Überblick über alle Bereiche und Formen der Erwachsenenbildung in Österreich. Er beleuchtet die Bildungsbeteiligung in Erwachsenenbildungseinrichtungen, die betriebliche Weiterbildung und Weiterbildung an Schulen und Hochschulen.

Die Studie dient auch als Grundlage für die Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen für lebensbegleitendes Lernen und die Erreichung der Ziele der österreichischen Strategie zum lebensbegleitenden Lernen "LLL:2020".

Der Bericht steht hier zum Download zur Verfügung. Ein Auszug aus dem Erwachsenenbildungsbericht zur Weiterbildung in Unternehmen hier heruntergeladen werden.

Bericht zur Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung 

Aufgrund der BAG-Novelle 2008 hat das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft dem Nationalrat alle zwei Jahre einen Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich vorzulegen.

Der diesjährige Bericht wurde im Juni 2012 im Nationalrat behandelt und enthält umfassendes statistisches Datenmaterial mit grafischen Aufbereitungen, eine Darstellung der bestehenden Maßnahmen und ihre Auswirkungen auf die duale Ausbildung sowie Empfehlungen für die Weiterentwicklungen der Rahmenbedingungen.

Der Bericht 2012 steht hier zum Download zur Verfügung.

Ausbilderplattform

Auf der Ausbilderplattform finden Sie Informationen und Materialien zu Qualitätsfaktoren, zum Zertifikat „Zertifizierte/r Prüfer/-in für Lehrabschlussprüfungen“ sowie die Checkliste „Qualität in der Lehre“, konkrete Ausbildungshilfen und Best Practice Beispiele von Lehrbetrieben.

Coaching und Beratung für Lehrlinge und Lehrbetriebe 

Seit Oktober 2012 steht Lehrlingen und Lehrbetrieben als Pilotprojekt in den Bundesländern Oberösterreich, Steiermark, Tirol und Wien ein neues Unterstützungsprogramm für eine erfolgreiche Ausbildung zur Verfügung.

Fachtagung Lehrabschluss im zweiten Bildungsweg am 6. Juni 2012 im BMWFJ

Mit der Novelle zum Berufsausbildungsgesetz 2011 wurden die Möglichkeiten zur Berücksichtigung von informell oder non-formal bereits erworbenen Qualifikationen im "zweiten Bildungsweg" erweitert: Die Lehrlingsstellen können nunmehr im Rahmen von qualitätsgesicherten Programmen vorhandene Kenntnisse und Fertigkeiten bewerten und auf die Lehrabschlussprüfung anrechnen. Solche Maßnahmen sind unter anderem für den "Transfer" von im Ausland erworbenen (Teil)Qualifikationen von Relevanz.

Bei der Veranstaltung am 6. Juni 2012 wurden das oberösterreichische "Referenzmodell" mit dem Titel "Du kannst was!" sowie das Programm "Bildungskonto Plus" des Wiener Arbeitnehmer/-innenförderungsfonds vorgestellt. Weiters referierte AMS Vorstand Dr. Johannes Kopf über den Qualifikationsbedarf des Arbeitsmarktes.

Als Abschluss wurden im Rahmen einer Podiumsdiskussion mögliche weitere Entwicklungen erörtert: Zielgerichtete und praxisorientierte Bewertungs- und Qualifizierungsprogramme für Personen, die über keinen formalen Abschluss auf der "Sekundarstufe II" verfügen, sind aufgrund der Entwicklungen des Arbeitskräftepotentials (bereits ab 2016 wird es voraussichtlich mehr Austretende als Eintretende geben) richtige Maßnahmen. Andere Qualifikationserfordernisse wie Sprache oder Social Skills können (wie zum Teil schon bisher) modulartig einbezogen werden. Die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten (insb. Landesförderungen, AMS, Bildungsfreibetrag) sollen stringent aufeinander abgestimmt sein.

Studie über die Berufseinmündung von Absolvent/-innen der Integrativen Berufsausbildung (IBA)

Das Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw) hat im Auftrag des BMWFJ eine Studie über die Berufseinmündung von Absolvent/-innen der Integrativen Berufsausbildung (IBA) erstellt. Die Studienergebnisse zeigen, dass die IBA die Arbeitsmarktintegration von benachteiligten Jugendlichen erheblich begünstigt und der Großteil der Absolvent/-innen regulär beschäftigt sind. Die IBA in Unternehmen erweist sich dabei als besonders geeignetes Instrument, die Ausbildung in überbetrieblichen Einrichtungen stellt eine wichtige Ergänzung dar.

Tag der Lehre 2011

Am 11. Oktober fand zum fünften Mal Österreichs größte Lehrberufsmesse, der „Tag der Lehre 2011“, im Wiener Museum für angewandte Kunst (MAK) statt.  Erstmals nahmen mehr als 5.000 Schüler/-innen teil und konnten sich bei insgesamt 44 Ausbildungsbetrieben und Institutionen über die Chancen der Lehre informieren. Interaktive Info-Stände boten einen praxisnahe Einblicke in viele Branchen.     

Staatspreis "Beste Lehrbetriebe - Fit for Future" 2011 

Dieses Jahr wurde wieder der für alle zwei Jahre geplante Staatspreis "Beste Lehrbetriebe - Fit for Future“  vergeben. Lehrbetriebe werden für die Qualität, Innovationskraft und Nachhaltigkeit ihrer Lehrlingsausbildung ausgezeichnet.  

Die Verleihung des diesjährigen Staatspreises "Beste Lehrbetriebe - Fit for Future", die Bekanntgabe der Gewinner/-innen des Sonderpreises, der nominierten Unternehmen und der Top-Ten Lehrbetriebe in den jeweiligen Kategorien (Klein-, Mittel- und Großbetriebe) fand am 11. Oktober 2011 im Museum für Angewandte Kunst (MAK) statt.

BAG-Novelle 2011 

Auf Grundlage der Novelle 2011 zum Berufsausbildungsgesetz (BAG) kann der Wirtschafts- und Jugendminister im Einvernehmen mit dem Arbeits- und Sozialminister Richtlinien für neue Förderungen gem. § 19c BAG erlassen.

Zu den geplanten neuen Förderungen zählen schwerpunktmäßig Rechts- und Förderberatung, aber auch Mediation und Krisenintervention. Zusätzlich werden für zehn Zukunftsberufe (wie zum Beispiel Metalltechnik, Elektrotechnik, Chemielabortechnik, bautechnischer Zeichner) neue Leitlinien erstellt, die insbesondere erstmals in die Lehre einsteigende Betriebe bei der Ausbildungsplanung unterstützen sollen. Ein besonderer Fokus liegt auf der Unterstützung von Lehrlingen mit Migrationshintergrund und ihren Ausbildnern sowie auf von Migranten geführten Betrieben. Stärker unterstützt werden sollen auch Ausbildungsunternehmen, die Auslandspraktika von Lehrlingen forcieren. Ein weiteres Ziel ist die Qualitätssicherung bei den Lehrabschlussprüfungen.

Auch die Anrechnungs- und Anerkennungsmöglichkeiten bei Lehrabschlussprüfungen werden im Zuge dieser Novelle verbessert.

Die BAG-Novelle tritt am 1. Jänner 2012 in Kraft.

Bundesminister Mitterlehner zeichnet vorbildliche Ausbildungsbetriebe aus

Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner hat am 7. November 2011 elf Unternehmen für ihre außergewöhnlichen Leistungen in der Lehrlingsausbildung mit dem Gütesiegel "Staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb" prämiert. Insgesamt führen derzeit in Österreich rund 230 Ausbildungsbetriebe die 1993 eingeführte Auszeichnung nach § 30a Berufsausbildungsgesetz (BAG).

WorldSkills 2011

Bei den diesjährigen WorldSkills in London stellten 1.000 Teilnehmer aus über 50 WorldSkills-Mitgliedsländern in 45 Berufen ihr Können unter Beweis. Für Österreich waren 28 junge Fachkräfte am Start, die insgesamt drei Gold-, eine Silber- und zwei Bronzemedaillen sowie zwölf Diplome "Medaillon for Excellence" erreichten.  Im Rahmen des Tages der Lehre 2011 zeichnete Bundesminister Mitterlehner die österreichischen Teilnehmer der Berufsweltmeisterschaften mit einer Urkunde für ihre Leistungen aus.

Fachtagung "Qualität in der Lehrlingsausbildung"

Im Rahmen des vom BMWFJ initiierten Diskussions- und Arbeitsprozesses zur Weiterentwicklung der Dualen Ausbildung in Österreich fand am 23. Mai 2011 als weiterführende Veranstaltung zur Lehrlingsenquete 2010 eine Fachtagung zu Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement in der Lehrlingsausbildung statt.

Lehrberufspaket 2011

Mit 1. Juni 2011 trat das Lehrberufspaket 2011 mit neun  neuen bzw. novellierten Lehrberufen (davon zwei als Modullehrberufe) in Kraft.

Lehrlingsenquete 2010

Am 11. November 2010 veranstaltete das BMWFJ eine Enquete zu Zukunftsfragen der Lehrlingsausbildung. Gemeinsam mit Sozialpartnern, Vertretern anderer Ministerien sowie Ausbildungsverantwortlichen in Unternehmen wurde insbesondere zu den Themen "Qualität in der Lehrlingsausbildung" sowie "Eingangsqualifikationen und Übergänge/Durchlässigkeit der Ausbildung in der Sekundarstufe II" diskutiert.

Tag der Lehre 2010

Am 12. Oktober 2010 fand bereits zum vierten Mal auf Initiative des Wirtschaftsministeriums der Tag der Lehre als österreichweiter Aktionstag für sämtliche Informationen rund um die Lehrlingsausbildung statt. Rund 5.000 Schüler/-innen nahmen die Gelegenheit wahr, Ihre Talente zu testen und sich interaktiv über berufliche Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren.

Weitere Informationen bietet die Website www.tag-der-Lehre.at

Lehrberufspaket 2010

Mit 1. Juli 2010 trat das Lehrberufspaket 2010 mit elf neuen bzw. novellierten Lehrberufen (davon drei als Modullehrberufe) in Kraft.

BAG-Novelle 2010

Mit der BAG-Novelle 2010, die seit 1. Juli 2010 in Kraft ist, wird die Integrative Berufsausbildung (IBA) flexibilisiert, eine gesetzliche Interessenvertretung für Jugendliche in überbetrieblichen Ausbildungseinrichtungen (Vertrauensrat) eingerichtet und die Möglichkeit zur Anrechnung von Berufspraktika im Ausland von bisher vier auf sechs Monate ausgedehnt.         

Bericht zur Situation der Jugendbeschäftigung und Lehrlingsausbildung in Österreich 2008-2009

Der Jugendbeschäftigungs- und Lehrlingsausbildungsbericht wurde vom Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft dem Nationalrat vorgelegt.

Infoportal für Ausbilder/-innen www.ausbilder.at neu gestaltet.

Das vom BMWFJ geförderte Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (ibw) hat die Plattform für Ausbilder/-innen im April 2010 neu gestaltet. Die Seite www.ausbilder.at bietet übersichtlich dargestellt alle relevanten Informationen für die Ausbildung der Lehrlinge sowie verschiedene Materialien wie z.B. Leitfäden, "best practice"-Modelle oder englischsprachige Unterlagen. Dazu gibt es die Möglichkeit, einen quartalsmäßig erscheinenden Newsletter zu beziehen.

 

Letzte Änderung am: 05.12.2016 16:32