Berufsausbildung

Berufsname:
Mechatronik (auslaufend - bei Eintritt bis 31. Mai 2015 - AO gültig bis 31. Dezember 2019)

Lehrzeit in Jahren:
3 1/2

Ausbildungsvorschriften:

Prüfungsordnung:

Berufsprofil:

  1. Technische Unterlagen lesen und anwenden,
  2. Arbeitsschritte, Arbeitsmittel und Arbeitsmethoden festlegen,
  3. Arbeitsabläufe planen und steuern, Arbeitsergebnisse beurteilen, Qualitätsmanagementsysteme anwenden,
  4. mechatronische Teile herstellen und bearbeiten, mechatronische Baugruppen und Komponenten zusammenbauen und abgleichen,
  5. mechanische, elektrische und elektronische Bauelemente, Baugruppen und Komponenten zusammenbauen und installieren,
  6. elektrische und maschinenbautechnische Größen messen und prüfen,
  7. mechatronische Hardwarekomponenten und Softwarekomponenten installieren und prüfen,
  8. elektrische, pneumatische und hydraulische Steuerungen aufbauen und prüfen,
  9. mechatronische Systeme programmieren und prüfen,
  10. Maschinen, Systeme und Anlagen zusammenbauen, montieren und prüfen,
  11. betriebsspezifische Systeme in Geräten, Maschinen und Anlagen installieren, prüfen, einstellen, in Betrieb nehmen und übergeben,
  12. mechatronische Systeme instand halten und warten,
  13. Fehler, Mängel und Störungen an mechatronischen Systemen aufsuchen, eingrenzen und beseitigen,
  14. Schutzmaßnahmen zur Verhütung von Personenschäden und Sachschäden einrichten, prüfen und dokumentieren,
  15. Arbeiten unter Berücksichtigung der einschlägigen Sicherheitsvorschriften, Normen und einschlägigen Umweltstandards ausführen,
  16. technische Daten über den Arbeitsablauf und die Arbeitsergebnisse erfassen und dokumentieren,
  17. Kunden über Einsatz, Anwendung und Wartung mechatronischer Systeme beraten.

Kontakt

Lehrlingsausbildung/Berufsausbildung: post.I4@bmwfw.gv.at

Letzte Änderung am: 18.06.2015 14:52