Berufsausbildung

Berufsname:
Maler/in und Beschichtungstechniker/in

Lehrzeit in Jahren:
3

Ausbildungsvorschriften:

Prüfungsordnung:

Berufsprofil:

 1. Maler/in und Beschichtungstechniker/in – Schwerpunkt Funktionsbeschichtungen:

  • a) Einrichten und Absichern von Baustellen sowie Aufstellen der erforderlichen Gerüste, Leitern, Aufstiegshilfen und Arbeitsbühnen,
  • b) Prüfen und Bewerten von Untergründen,
  • c) Vorbereiten von Untergründen für die weitere Bearbeitung zB durch Reinigung, Entfernung von alten Beschichtungen und Ausbessern von Schadstellen,
  • d) Abstimmen, Mischen und Nachmischen von Farbtönen,
  • e) Aufbringen von Beschichtungen und Beschichtungsstoffen auf Untergründen mit verschiedenen Arbeitstechniken,
  • f) Erkennen und Beseitigen von Beschichtungsmängeln,
  • g) Gestalten von Oberflächen mit Zier- und Schmucktechniken,
  • h) Anbringen von Beschichtungen zum Zwecke der Wärmeisolierung,
  • i) Beraten von Kunden.

2. Maler/in und Beschichtungstechniker/in – Schwerpunkt Historische Maltechnik:

  • a) Einrichten und Absichern von Baustellen sowie Aufstellen der erforderlichen Gerüste, Leitern, Aufstiegshilfen und Arbeitsbühnen unter besonderer Beachtung der Bewahrung historischer Substanz,
  • b) Prüfen und Bewerten von Untergründen,
  • c) Vorbereiten von Untergründen für die weitere Bearbeitung zB durch Reinigung, Entfernung von alten Beschichtungen und Ausbessern von Schadstellen,
  • d) Erkennen von historischen Arbeitstechniken,
  • e) Instandsetzen von Untergründen in Abstimmung mit denkmalpflegerischen Vorgaben,
  • f) Herstellen bzw. Rekonstruieren von historischen Beschichtungen mit historischen Arbeitstechniken wie zB Fresco- und Seccomalerei,
  • g) Herstellen bzw. Rekonstruieren von Ziertechniken,
  • h) Beraten von Kunden sowie Zusammenarbeiten mit Behördenvertretern wie zB dem Bundesdenkmalamt oder Restauratoren usw.

3. Maler/in und Beschichtungstechniker/in – Schwerpunkt Dekormaltechnik:

  • a) Prüfen und Bewerten von Untergründen,
  • b) Vorbereiten von Untergründen für die weitere Bearbeitung zB durch Reinigung, Entfernung von alten Beschichtungen und Ausbessern von Schadstellen,
  • c) Entwickeln und Umsetzen von Gestaltungsarbeiten gemäß künstlerischen Anforderungen,
  • d) Abstimmen und Mischen von Farbtönen unter Beachtung von licht- und aufnahmetechnischen Anforderungen,
  • e) Malen von Architekturimitationen aus verschiedenen Epochen und Kulturkreisen sowie von Landschaftsdarstellungen in verschiedenen Vegetationsformen,
  • f) Anfertigen und Aufbringen von Imitaten wie zB von Holz-, Stein-, Marmor-, Textil-, und Metallimitationen sowie Riss- und Bruchimitationen,
  • g) Zeichnen und Anfertigen von Schriften und Ornamenten,
  • h) Bemalen von Bühnenhintergründen und -wänden,
  • i) Beraten von Kunden.

4. Maler/in und Beschichtungstechniker/in – Schwerpunkt Korrosionsschutz:

  • a) Einrichten und Absichern von Baustellen sowie Einsetzen von Fahr-, Trag-, Hänge- und Auslegergerüsten (Instandhalten, Bedienen) sowie Auf- und Abbauen von Abplanungen und Einhausungen zum Schutz gegen Witterungs- und Umwelteinflüsse,
  • b) Prüfen und Bewerten von Untergründen,
  • c) Vorbereiten von Untergründen für die weitere Bearbeitung zB durch Reinigung, Entfernung von alten Beschichtungen und Ausbessern von Schadstellen,
  • d) Feststellen von Schäden durch Korrosion, der Korrosionsart und des Korrosionsgrades,
  • e) Auswählen der Korrosionsschutzmaßnahmen bzw. der Schutz- und Instandsetzungsverfahren,
  • f) Durchführen von Korrosionsschutzmaßnahmen und Aufbringen von Beschichtungen,
  • g) Schützen von Betonoberflächen mit Imprägnierungen, Beschichtungen und Versiegelungen,
  • h) Aufbringen von Spezialbeschichtungen und Brandschutzbeschichtungen,
  • i) Beraten von Kunden

 

 

Kontakt

Berufsausbildung/Lehrlingsausbildung: post.I4@bmwfw.gv.at

Letzte Änderung am: 18.06.2015 14:59